bologna.lab

Bisherige Ausschreibungen

 

20142015 | 2016 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021

 

Der Preis für gute Lehre 2020 wurde an Frau Dr. Maria Große von der Professional School of Education verliehen. Frau Dr. Große wurde für ihre Seminare im Bereich "Sprachbildung MINT ISS/GYM/berufl. Bildung" geehrt. Die Dankesrede Frau Großes zum Humboldt-Tag der Lehre 2021 können Sie hier ansehen.

 

Der Preis für gute Lehre der Humboldt-Universität zu Berlin wird im Akademischen Jahr 2019/20 zum Thema „Digitale Lehre“ verliehen. Für den Preis für gute Lehre werden in diesem Jahr Lehrende gesucht, denen es in herausragender Weise gelungen ist, die Potenziale digitaler Formate bei der pandemiebedingten Umstellung auf Online-Lehre zu nutzen. Insbesondere werden hier Lehrende und Veranstaltungen gesucht, die den Studierenden Möglichkeiten zum aktiven Austausch geschaffen haben und denen es gelungen ist, die Studierenden zur aktiven Mitwirkung zu motivieren.

 

Nominierung

Nominiert werden können alle Veranstaltungen, mit einer starken digitalen Komponente, unabhängig davon, ob sie ursprünglich als digitale Lehrveranstaltung geplant waren oder im Zuge der Umstellung auf den Präsenznotbetrieb als digitale Formate neu konzipiert werden mussten. Mit Blick auf die Rückmeldungen der Studierenden sind hier zum Beispiel denkbar:

 

  • Blended-Learning Ansätze, die Studierenden die Möglichkeit boten, sich im Sinne des "Flipped Classroom"-Formates online vorzubereiten und die virtuelle Präsenz (Videokonferenz) aktiv für Diskussion und Austausch zum erarbeiteten Wissen nutzten. Überwiegend asynchrone Online-Formate, in denen es besonders gut gelang, Studierenden das zeit- und ortsunabhängige Lernen zu ermöglichen. Virtuelle Präsenzveranstaltungen, in denen es den Lehrenden besonders gut gelang, Studierende in den Austausch miteinander und die anschließende Zusammenarbeit online zu bringen.
  • Veranstaltungen, die den Studierenden über Feedback oder Kombinationen digitaler Tools und Medien dabei halfen, ihre Lernprozesse zu strukturieren und im Griff zu behalten.
  • Veranstaltungen, in denen die Umstellung auf digitale Prüfungsformate besonders gut gelang.
  • Veranstaltungen, die den Studierenden neben fachlichem Wissen auch erfolgreich digitale Kompetenzen vermitteln konnten.

 

Fallen Ihnen Lehrveranstaltungen aus dem Wintersemester 2019/20, dem Sommersemester 2020 oder dem laufenden Wintersemester 2020/21 ein, in denen die Potenziale digitaler Lehre besonders erfolgreich genutzt wurden? Dann nominieren Sie diese für den Preis für gute Lehre 2020! (Sie können auch gerne mehr als einen Vorschlag einreichen).