Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Urban Research Group: New Urban Tourism

Das Forschungsfeld der URG: New Urban Tourism

Tourismus prägt Städte stärker denn je. Vordergründig zeigt sich dies in einem
stetig wachsenden Gästeaufkommen an touristischen Hotspots. Gleichzeitig brechen
sich diese neuen touristischen Intensitäten auch in gentrifizierten,
innenstadtnahen Wohnquartieren Bahn. Diese sogenannten „New Tourism Areas“ sind
gekennzeichnet durch eine komplexe Koproduktion und -konsumtion des Raumes durch
Tourist*innen, hochmobile Erwerbstätige, temporäre Stadtnutzer*innen und
letztlich auch die Stadtbevölkerung.

Vor diesem Hintergrund hat sich am GSZ im November 2015 eine Gruppe aus
(Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen formiert, die sich, u.a. im Rahmen ihrer
Dissertationsvorhaben, zur Aufgabe gemacht hat, Phänomene des „New Urban
Tourism“ an der Schnittstelle zwischen Stadt- und Tourismusforschung zu
analysieren, zu diskutieren und ihre Erkenntnisse zu veröffentlichen.  Relevante
Themenfelder sind dabei die Verquickung von Gentrifizierung und Tourismus, die
zunehmenden „touristischen“ Mobilitäten unterschiedlicher
Stadtnutzer*innengruppen, die Neuverhandlung öffentlicher und privater Räume
sowie Aspekte der politisch-verwalterischen Steuerung des gegenwärtigen
Stadttourismus. Im Hinblick auf diese und weitere Fragestellungen arbeitet die
Gruppe mit dem Anspruch, die touristifizierte Stadt theoriegeleitet und
empirisch fundiert zu untersuchen und genauer zu verstehen!

Haben Sie Interesse an der Gruppe, melden Sie sich bitte bei den Initiatoren
Natalie Stors (stors@uni-trier.de) und Christoph Sommer (christoph.sommer@gsz.hu-berlin.de).

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf dem Blog der Urban Research Group: New Urban Tourism: https://newurbantourism.wordpress.com/