Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Das Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung (GSZ) ist die interdisziplinäre Koordinationsplattform für Stadtforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Als Träger fungieren das Geographische Institut, das Institut für Europäische Ethnologie und das Institut für Sozialwissenschaften. Das GSZ koordiniert Aktivitäten in Forschung und Lehre auf drei Ebenen: universitätsintern, in Berlin und international. Weiterhin richtet sich das Georg-Simmel-Zentrum mit seinen verschiedenen Aktivitäten an Studierende, Doktoranden und Post-Docs sowie auch an Professorinnen und Professoren. Ziel ist ein grundlegender, inter- und transdisziplinärer Beitrag zur Untersuchung von Entwicklungen in Metropolen und Städten.

 

Aktuelles

  • GSZ-Newsletter Januar 2019
    Neue Publikation am GSZ: Tourism and Everyday Life in the Contemporary City

  • Call for Paper - Studierendenkonferenz
    Alle Studierenden, die ihren Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomabschluss im Jahr 2018 vollendet haben, sind herzlich eingeladen, sich mit ihrer Abschlussarbeit für die achte Studierendenkonferenz am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung zu bewerben

  • Good Practice for Industrial Heritage Sites
    Endergebnisse des Forschungsprojekts "Stadtentwicklung und UNESCO-Weltkulturerbe". Ein sehr wichtiger Ansatz für die Industriekultur und die Stadtentwicklung.

 

 

 

Veranstaltungen