Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Veranstaltungen 2012

28.11.2012 | Stadtlabor im Wintersemester 2012/2013

Das Stadtlabor des Instituts für Europäische Ethnologie an der HU Berlin lädt auch in diesem Semester zu spannenden Vorträgen und Diskussionen ein. Themenschwerpunkt ist diesmal "Der Wandel des öffentlichen Raums".

22.10.2012 | Georg Simmel Think & Drink Kolloquium im Wintersemester 2012/2013

Das Georg Simmel Think & Drink Kolloquium des Lehrbereichs Stadt- und Regionalsoziologie (Institut für Sozialwissenschaften Humboldt-Universität zu Berlin) hat das Ziel, Studierende, MitarbeiterInnen und andere Mitglieder der akademischen Gemeinschaft zusammen zu bringen, um in diesem informellen Rahmen über laufende Forschung zu diskutieren und zusammen die akademische Arbeit zu fördern. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem GSZ immer montags um 18 Uhr in der Universitätsstraße 3b statt.

21.09.-23.09.2012 | Konferenz "Decolonize the City!"

In dieser vom Georg-Simmel-Zentrum mitveranstalteten Konferenz geht es darum, eine dekoloniale und rassismuskritische Perspektive auf die neoliberale Stadt zu entwickeln. Koloniale Kontinuitäten in der Stadt werden aufgezeigt, Marginalisierungsprozesse beleuchtet und verglichen, Kämpfe und marginalisierte Positionen thematisiert und verknüpft.

13.08.-24.08.2012 | GSZ Summer School "Berlin's urban heritage: boomer or burden?"

Die diesjährige GSZ Summer School for Metropolitan Studies ist bereits die fünfte in Folge. Diesmal beschäftigt sie sich mit dem Thema "Berlin's urban heritage: boomer or burden?".

12.07.2012 | dialogue(s) - GSZ, Stadtlabor und Urbanophil

Am 12.07.2012 laden das GSZ, das Stadtlabor und Urbanophil im Rahmen einer neuen gemeinsamen Veranstaltungsreihe "dialogue(s)" diesmal zum Thema "Sao Paulo//Fragmente" in die Bar Babette von 18 bis 20 Uhr ein (Karl-Marx-Allee 36). Dr. Martin Gegner wird einen Vortrag zu Revitalisierungsprojekten in der Megacity Sao Paulo halten. Zudem werden verschiedene Kurzfilme gezeigt.

23.05.2012 | Graduate Studies Group: Diskussionsabend "Kooperationsformen von Kunst und Stadtforschung"

Im Rahmen der Reihe "Grenzgänger II" am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung werden Philip Horst, Harry Sachs und Matthias Einhoff (KUNSTrePUBLIK) aus Ihrer künstlerischen Praxis als Grenzgänger berichten: Entlang der Grenzen von Kunst und Kommerz, Politik und Polemik, Illegalität und Legalität zeigen sie den Weg zu interdisziplinären Ansätzen zwischen Stadtforschung und Kunst. Das von KUNSTrePUBLIK initiierte Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZKU) hat sich zum Ziel gesetzt, diese Ansätze umzusetzen und zu vertiefen. Prof. Dr. Susanne Hauser (UDK) wird aus Sicht der Wissenschaft mögliche Schnittflächen beleuchten und diskutieren.

18.04.-20.04.2012 | Symposium "Cities and Change and Conflict" (GSZ)

Das vom GSZ organisierte Symposium beschäftigt sich mit industriellem Kulturerbe zwischen Denkmalschutz, Stadtentwicklung, Kreativwirtschaft und zeitgenössischer Architektur.

20.01.2012 | GSZ Studierendenkonferenz

 Diese Konferenz richtet sich an alle Studierende und Interessierte, die sich interdisziplinär mit dem Thema Stadtforschung auseinandersetzen.